Die erste Sprechstunde als Podcast

Posted on

Am Montag, den 26.1.2015 gab es unsere erste “Sprechstunde”. Hier jetzt der Audio-Podcast. Mehr Infos dazu und das Video finden sich hier

mp3-Feed
aac-Feed

3 thoughts on “Die erste Sprechstunde als Podcast

  1. Tolle Pläne, ich wünsche euch viel Erfolg.

    Aber es klingt auch, als ob ihr euch sehr viel vorgenommen habt. Nicht das ich euch das nicht alles zutrauen würde, aber ich glaube, das Erfolg auch viel mit Fokussierung zu tun hat. Ich finde es schon ambitioniert, *ein* erfolgreiches Crowdfunding für eine Sendung durchzubekommen – und ihr plant gleich mehrere und weltweite Dependancen und Technikverleih und … ich weiß, ihr denkt auch einfach laut (und das finde ich auch gut), aber ich hoffe ihr verzettelt euch nicht. Auch kleine erste Schritte werden schon mit viel Arbeit verbunden sein.

    Und weil ihr noch nicht genug vorhabt: Ich würde mir ja eine Art bunte Wochenshow wünschen. Eine lockere Talkrunde, die die Ereignisse der letzten Woche durchkaut. Von großer Politik bis Dschungelcamp. Und vielleicht auch Sender-internes. DRadio Wissen hatte (oder hat?) dieses Format „Redaktionskonferenz“. Das fand ich sehr gut.

    Zum Thema Haltung: ich finde es sogar eher gut, wenn die Meinung des Journalisten klar erkennbar ist. Das hilft doch auch beim einordnen. Trotzdem sollte natürlich sauber recherchiert werden, sollten Quellen nachvollziehbar sein, etc. Das schließt sich doch nicht aus. Deswegen finde ich es auch nicht so problematisch, wenn Journalisten in Parteien sind – solange damit sehr offen umgegangen wird.

    Eine Sendung komplett von einer Partei finanzieren zu lassen, fände ich dagegen sehr problematisch. Das würde mir viel mehr als reine Werbesendung erscheinen. In so einem Fall vielleicht dann einfach noch zu zwei gegnerischen Parteien gehen und denen vorschlagen da mitzumachen, so das jeder z.B. ein Drittel zahlt. Vielleicht total unrealistisch, keine Ahnung. Aber so fände ich es dann sogar richtig spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *